Vorbereitung des Pferdes - und Nachbereitung

 
[ Nachbereitung >> ]

Wie können Sie sich und Ihr Pferd auf die anstehende Zahnbehandlung vorbereiten?

Auf jeden Fall sollte ein Wasser- und Stromanschluß (220 Volt) vorhanden sein sowie ein überdachter Platz, z.B.Box, Offenstall, Scheune mit rutschfestem ebenen Boden, an dem ein sediertes Pferd ohne Verletzungsgefahr stehen kann.

Über dem Kopf des Pferdes muss man ein Seil durch einen Haken oder über einen Balken führen können (wie gelbes Seil im Bild), damit man den Kopf hochhalten kann; evtl. geht auch ein Frontlader.

Die Behandlungsdauer pro Pferd beträgt ca. 1 Stunde, anschließend sollte es noch 2 Stunden unter Kontrolle bleiben, da es nicht fressen und keinen unmittelbaren Kontakt mit nicht sedierten Artgenossen haben darf. (Ideal ist eine Spänebox, Auslauf oder Paddock auch mit kurzem Gras).

Da ich ein ziemlich umfangreiches Equipment habe, möchte ich möglichst alle Pferde eines Stalles an einer Stelle behandeln, und nicht für jeden Patienten umbauen.

Keine Angst, die behandelten Pferde können anschließend weggeführt werden, ohne zu stürzen.

Sie sollten das Pferd nicht unmittelbar vor der Behandlung reiten, es sollte aber gefüttert und getränkt sein.

In den folgenden 14 Tagen ist eine Turnierteilnahme nicht möglich wegen Dopingkontrollen.

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie ruhig noch einmal an, am besten abends zwischen 21.00 und 23.00 Uhr auf dem Festnetz: 06401 220456.

Die Behandlungskosten werden üblicherweise sofort und bar bezahlt!

 

 
Vorbereitung Zahnbehandlung Pferd
Vorbereitung Zahnbehandlung Pferd

Vorbereitung Zahnbehandlung Pferd
 
 

Nachbereitung

Sehr geehrte Pferdebesitzer,
falls Ihr Pferd heute anlässlich der Zahnbehandlung sediert wurde, bitte ich folgende Regeln zu beachten:

Bitte nach der Behandlung ca. 3 Stunden nicht fressen lassen, das bedeutet kein Heu, keine Stroheinstreu, kein Kraftfutter, keine Äpfel, Möhren, Leckerli oder Brot, keine üppige Weide. (Erlaubt ist aber kurze Wiese, wenn das Pferd daran gewöhnt ist.)

Wenn Sie keine Box mit Sägemehl und keinen Paddock haben, können Sie das Pferd auch solange anbinden oder ihm einen Maulkorb anziehen.

Bitte trennen Sie es auch von nichtsedierten Artgenossen ab, da es auf Drohgebärden nicht reagieren kann und evtl. Tritte oder Bisse erhält, weil die Kollegen ausgerechnet jetzt die Rangordnung in Frage stellen.

Falls es sehr geschwitzt hat, empfiehlt es sich, es kurz einzudecken. Manchmal treten Muskelzittern oder kalter Schweiß auf. Dann hilft Führen (evtl. mit Decke), den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.

Das Detomidin, mit dem die Sedierung vorgenommen wurde, ist sehr harntreibend, daher wird Ihr Pferd nach ca. einer Stunde öfter Wasser lassen. Bitte lassen Sie die der Behandlung folgende Kraftfuttermahlzeit ausfallen.
Ganz selten beginnen Pferde nach der Zahnbehandlung bei den ersten Fressversuchen stark zu speicheln und das Futter wieder auszuspucken. Diese Symptome verschwinden aber i.d.R. bis zum nächsten Tag.

Pferde, deren Kauapparat stark aus der Balance gewesen ist, bekommen nach anfänglichem guten Fressen in den darauffolgenden Tagen Kauprobleme - eine Art Muskelkater, der nach 2-3 Tagen wieder verschwindet.

Manchmal dauert es auch 4 bis 6 Wochen bevor das bestmögliche Behandlungsergebnis erreicht ist.
Bitte melden Sie sich, falls gravierende Probleme bestehen bleiben, manchmal ist eine Nachbehandlung schon nach kurzer Zeit nötig.

Sind Ihrem Pferd Wolfszähne gezogen worden, so sollten Sie die Wunden verheilen lassen, bevor Sie wieder mit Gebiss reiten. Das kann je nach Größe 4 Tage bis 2 Wochen dauern.

Bitte überprüfen Sie auch noch einmal ob die Tetanusimpfung noch wirksam ist. In den nächsten 14 Tagen könnte eine Dopingprobe positiv ausfallen, daher bitte keine Turnierteilnahme.

Über eine Rückmeldung, wie es Ihrem Pferd nach der Zahnbehandlung geht, freue ich mich irnmer.

 

 
 
Pferd der Pferdezahnaerztin
 
Pferd der Pferdezahnaerztin
 
 
 
 
Seite hoch